Südspidol

Daten:

Projektstandort:      Esch sur Alzette, Luxembourg

Bauherr:                   Centre Hospitalier Emile Mayrisch

Architekt:                 Health Team Vienna

Bruttofläche:           ca. 107.000 m²

Projektlaufzeit:        ab 2015

Screenshot 2020-12-15 095141.png

Das Projekt

In Esch sur Alzette, gelegen im Süden Luxemburgs, soll in den nächsten Jahren das neue Großkrankenhaus „Südspidol“ entstehen. Durch eine Zusammenlegung von den bisher drei Klinikstandorten sollen erhebliche Synergien geschaffen werden.

Nach der Auslobung eines international ausgeschriebenen Architekturwettbewerbes, wurde das Team um den Architekten Albert Wimmer aus Wien mit der weiteren Planung und der Errichtung des neuen Krankenhauses beauftragt. Ziel seines neuen Entwurfs ist ein hocheffizientes, prozessorientiertes Krankenhaus, in dem der Mensch mit all seinen unterschiedlichen Bedürfnissen und Ansprüchen im Mittelpunkt steht.

Das neue „Südspidol“ mit 600-Betten besteht aus drei dreieckigen Gebäudeeinheiten, die jedes für sich ein eigenes System darstellen und über Ver- und Entsorgungsebenen zusammengeführt werden. Neben dem neuen zukunftsweisenden architektonischen Gesamtkonzept wurden von dem Bauherrn bereits in der Wettbewerbsphase auch hohe Anforderungen bzgl. der Nachhaltigkeit des Projektes definiert. Anhand der DGNB-Kriterien sollen alle Nachhaltigkeitsqualitäten sukzessive optimiert werden.

Geplant ist eine DGNB-Zertifizierung des Projektes mit dem Exzellenzniveau „PLATIN“.

 

Unbenannt.JPG

Unsere Leistungen

Nachhaltigkeitsberatung + Zertifizierung

  • DGNB-Zertifizierung

  • Nachhaltigkeitsberatung

  • Lebenszykluskostenberechnung

 

Materialökologie + Circular Economy

  • Schadstoffberatung und Kontrolle der Ausschreibungsunterlagen

  • Ökobilanzierung

3.JPG